JULIEN_FERTL © 2018 mb. All rights reserved.

Julien Fertl

Stuttgart 21 – Gesichter des Widerstands

Das Bahnprojekt „Stuttgart-Ulm“, besser bekannt als „Stuttgart 21“, gehört mit rund 6,8 Milliarden Euro Kosten zu einem der teuersten Bauvorhaben der Bundesrepublik und ist seit Jahren ein zentrales Thema in unserer Gesellschaft. Es sieht u.a. den Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofes von einem Kopfbahnhof, in einen unterirdischen Durchgangsbahnhof vor. Es ist der 17. Juli 2010. Von engagierten Bürgern wird eine Mahnwache gegründet. Ihr Protest richtet sich gegen Planungsfehler im Sicherheitsmanagement, eine Verschlechterung des Bahnverkehrs und der Lebensqualität, die Zerstörung der Natur, gegen stetig steigende Kosten und für mehr Mitbestimmung. Ihre Relevanz im Widerstand gegen Stuttgart 21 wird schnell deutlich und so ist sie inzwischen, die am längsten bestehende Mahnwache der Bundesrepublik. Im Sommer 2013 feierte sie ihr dreijähriges Bestehen. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr informieren hier immer mindestens zwei ehrenamtliche Mitarbeiter über das Bauvorhaben, aktuelle Termine von Kundgebungen und laufende Ermittlungsverfahren gegen Polizeibeamte oder Demonstranten. Frei hat die Mahnwache nicht. Diese Menschen haben Ihre Wurzeln auf der ganzen Welt und kommen aus den verschiedensten beruflichen Ecken und Altersgruppen.
Im Rahmen meiner Abschlussarbeit entstand das Buch „Stuttgart 21 – Gesichter des Widerstands“, für das ich verschiedene Mitarbeiter dieser Mahnwache interviewt und fotografiert habe. Es ist ein Porträt derjenigen Menschen, die sich für Ihre Überzeugung auf die Straße stellen. Es bietet Einblicke in Meinungen, Gefühle und persönliche Erlebnisse. Was brachte sie dazu, Teil der Bewegung gegen Stuttgart 21 zu werden? Wieso ist es wichtig, für seine Überzeugung auf die Straße zu gehen? Und welche Rolle spielt Stuttgart 21 für uns alle? Auf fotografischer Ebene sollte ein authentisches Bild entstehen, das die Eigenheiten und Besonderheiten dieser Menschen sichtbar macht. Was macht jeden Einzelnen einzigartig? Welche Geschichten erzählt das Gesicht? Hat es Narben oder Falten? Lachfalten?

Kontakt

Betreuende Professoren
Professor Peter Krüll
Professor Yvonne Seidel
Professor Dr. Max Ackermann

Modul
Grafikdesign

Julien_Fertl_web-1Julien_Fertl_web-2Julien_Fertl_web-3Julien_Fertl_web-4